Skip to main content

Was bei einer Taufparty zu beachten ist!

Wenn ein neuer Erdenbürger das Licht der Welt erblickt, so ist dies nicht nur für die Mutter und den Vater etwas ganz Besonderes. Alle Familienmitglieder und Freunde wollen das neue Menschlein in ihrer Mitte begrüßen. Die Taufe ist somit nicht nur ein heiliges, christliches Fest, sondern auch eine Möglichkeit, das Baby im Schoße der Familie willkommen zu heißen.

Girlande: Papiergirlande, Storch, hellblaue Taufgirlande, 4 m - 1Damit eine Taufe gut gelingt und allen Freunden macht, muss sie gut geplant sein. Die Mutter oder der Vater sollten schon früh mit der Planung beginnen, damit das Fest ein voller Erfolg wird.

Die Auswahl der Kirche:

Nicht jeder will automatisch in der Heimatkirche taufen lassen. So haben Sie vielleicht Ihre Familie außerhalb und können nicht alle zu Hause unterbringen. Nun ist es mit der römisch-katholischen Kirche so, dass Sie dafür die Erlaubnis Ihrer Heimatkirche brauchen. Sie müssen also einen Termin bei Ihrem Pfarrer ausmachen und sich die schriftliche Tauferlaubnis holen. Doch Vorsicht, nicht jede Pfarrgemeinde tauft ortsfremde Zöglinge.

Die Auswahl der oder des Taufpaten:

Obwohl hier gern ein enger Freund gewählt wird, so rate ich dennoch davon ab. Freundschaften zerbrechen nur zu leicht, und dann hat das Kind nichts mehr von seinem Paten. Daher empfiehlt es sich, dass Sie jemanden aus dem engen Familienumfeld auswählen. Bedenken Sie bitte, dass im Todesfall der Pate die Obsorge übernehmen soll. Auch muss der Pate getauft und Mitglied der römisch-katholischen Kirche sein.

Die heilige Messe:

Viele Pfarren wünschen sich, dass die Eltern selbst ein Taufgebet schreiben. In dieses sollen sie ihre Wünsche und Hoffnungen für ihr neues Baby hineinlegen. Das ist ein sehr schöner Brauch und Sie können damit Ihrem Kind alles sagen, was Sie sich für ihn erträumen. Auch die Musik darf meist selbst ausgewählt werden und damit lassen sich gute Akzente setzen. Last but not least- die Wahl der Fürbitten. Denken Sie beim Schreiben an alles, was Sie Ihrem Kind auf dem Weg mitgeben wollen.

Die Auswahl der Lokation und der passenden Partydekoration:

Bei der Auswahl der Lokation gilt es zu bedenken, ob die Taufe am Vormittag oder am Nachmittag stattfindet. Wenn am Vormittag getauft wird, dann müssen Sie auch ein Mittagessen auszurichten, am Nachmittag reichen Kaffee und Kuchen oder eine kleine Jause. Wie viele Menschen Sie zur Feier einladen wollen, hängt ganz von Ihnen und Ihrem Budget ab.

Viele Gasthäuser bieten an, die Tische selbst zu dekorieren, aber viel netter und persönlicher ist es, die Deko selbst zu gestalten. Nett schauen zum Beispiel kleine Babyfüße als Streudekoration über den Tisch verteilt aus, oder eine Willkommen-Baby Girlande. Auch ein Pappstorch kann ein nettes Highlight sein. Bunte Luftballons im Raum verteilt, runden die Tischdekoration anschließend ab.

Wie Sie ihre Taufe auch gestalten. Es soll ein unvergessliches Erlebnis für Sie, ihre Familie und Freunde und natürlich, für den kleinen Erdenbürger sein.


Für die gesamte Familie gibt es kein schöneres Ereignis als die Ankunft eines neuen Erdenbürgers. Deswegen sollte man diese auch gebührend feiern; natürlich kann man zu diesem Anlass zu einem stilvollen Essen in ein Restaurant einladen, aber viel fröhlicher und stimmungsvoller kann man doch den Familienzuwachs mit einer ausgelassenen Party zuhause begrüßen.

Eine Tauffeier daheim

Ein kleines Kind bedeutet nicht nur viel Freude, sondern auch eine Menge Arbeit und Stress. Deswegen hat jeder Verständnis dafür, wenn die Eltern weder Zeit noch Energie haben, stundenlang in der Küche zu stehen. Viel wichtiger ist es, dass sie entspannt sind, so dass alle die Taufparty richtig geniessen können. Es macht überhaupt nichts, wenn man entweder schnell etwas relativ Einfaches zubereitet, wie zum Beispiel vom Metzger gekauftes Roastbeef mit Remoulade und dazu selbstgemachte Bratkartoffeln, oder aber gleich einen guten Partyservice kommen lässt. Ein besonderer Spaß für alle Gäste ist es, wenn man jeden bittet, eigene Babybilder mitzubringen und dann ein Quiz veranstaltet, welcher der anwesenden Erwachsenen auf der jeweiligen Aufnahme abgebildet ist.

Dekoration für die Taufparty

Natürlich gehört die passende Dekoration unbedingt dazu. Wer seiner Nachbarschaft das freudige Ereignis anzeigen möchte, kann einfach einen aufpumpbaren Storch an der Tür oder auf dem Dach befestigen. Das ist originell und lässt alle lächeln, die diesen Storch sehen. Laternengirlanden in Rosa oder Hellblau können durch den ganzen Raum gespannt werden und sorgen ebenso für eine fröhliche Atmosphäre wie lustige Luftballons in denselben Farben mit den Aufschriften „it’s a boy“ oder „it’s a girl“.

Für die passende Tischdekoration zu diesem Anlass kann ein bezaubernder Wabenkranz in Rosa beziehungsweise Hellblau gekauft werden, auf dem für Mädchen ein kleines Nilpferd thront und für Jungen ein kleiner Elefant. Auch verschiedene, originelle Streudeko ist für eine Tauffeier erhältlich, zum Beispiel in Form von niedlichen Babyschuhen oder allerliebsten Teddybären. Am besten deckt man den Tisch übrigens bei derartigen Feiern mit edlem, schlicht weißem Porzellan ein, um sicherzustellen, dass die aufwändige Dekoration auch so richtig zur Geltung kommt.

Auch die passenden Servietten dürfen auf gar keinen Fall fehlen, hier hat man die Wahl zwischen vielen verschiedenen hübschen Motiven. Besonders schön sehen Servietten aus, die farblich mit der übrigen Dekoration gut harmonieren.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *