Skip to main content

Romantische Dekorationen für den Valentinstag

Für Verliebte weltweit gehört der Valentinstag zu den Liebes-Highlights des Jahres. Bereits seit dem Mittelalter überraschen sich Liebende an diesem Tag mit gefühlvollen Liebesbotschaften und Geschenken. Bis heute gehören kleine Aufmerksamkeiten, Blumen und Gedichte am 14. Februar ebenso dazu wie eine romantische Dekoration. Denn nur in einer stimmungsvollen Atmosphäre lässt sich die Liebe so richtig zelebrieren und gehen Gefühle unter die Haut.

Rot ist Trumpf am Valentinstag

Rot ist die Farbe der Liebe und sollte bei einer Dekoration zum Valentinstag den Ton angeben. Vom romantischen Rosa bis zum sinnlichen Dunkelrot reicht die Palette der Töne, mit denen sich eine unvergleichliche Stimmung zaubern lässt, der sich Verliebte nicht entziehen können. Eine einzige Herz-Lichterkette kann durch ihr warmes rotes Licht die Atmosphäre eines Raums verzaubern. Ein „Strauß“ knallroter Luftballons in Herzform ist ein phantasievolles Mitbringsel und erobert, füllt man die Luftballons mit Helium und lässt sie aufsteigen, das Herz jeder Frau im Sturm.

Herzen und Rosen schaffen unvergessliche Momente

Viele Verliebte wünschen sich am Valentinstag nichts sehnlicher als ein paar ungestörte Stunden zu zweit. Was liegt näher, als das eigene zu Hause zu dekorieren und sein Herzblatt mit einem innigen Willkommen zu überraschen? Eine Herz-Girlande, eine Rotorspirale mit Herzmotiv oder eine Buchstabenkette mit „I- Love-You-Schriftzug“ sind schnell aufgehängt und sorgen schon bei der Begrüßung für knisternde Stimmung. Wer den Valentinstag mit einem Abendessen oder einem gemütlichen Frühstück feiern möchte, sollte wert auf eine stimmungsvolle Tisch-Dekoration legen. Liebe geht bekanntlich durch den Magen und an einem hübsch gedeckten Tisch schmeckt das liebevoll zubereitete Menü oder die frischgebackenen Brötchen umso besser. Servietten bedruckt mit Rosen oder Herzen, eine Streudeko aus schimmernden Acryl-Herzen oder ein paar herzige Luftschlangen reichen, um aus dem Candle-Light-Diner ein unvergessliches Fest der Liebe zu machen. Aber auch ohne großartige Kochkünste kann man seinem Partner am 14. Februar auf romantische Weise seine Gefühle zeigen. Mit Herzen bedruckte Lichttüten auf der Fensterbank oder dem Couchtisch tauchen ohne viel Aufwand das Wohnzimmer in kuscheliges Licht, in dessen Schein sich mit einem Glas Champagner auf die Liebe anstoßen lässt.

Stimmungsvolle Deko-Ideen für den Tag der Liebe

Um den Valentinstag in ein romantisches Licht zu rücken, reichen ein paar liebevolle Deko-Ideen aus. Ob herzig oder blumig, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, mit einer gelungenen Deko-Überraschung dem Partner seine Liebe zu offenbaren. Denn nichts hinterlässt am Valentinstag schönere Erinnerungen als eine stimmungsvolle Dekoration, die ohne viel Worte sagt: »Ich liebe dich«


 

Der Valentinstag am 14. Februar ist die beste Gelegenheit, den oder die Liebste einmal mit einer Party für Zwei zu überraschen. Schließlich belebt es jede Partnerschaft, ab und an einmal nur an sich zu denken und die Zweisamkeit zu genießen. Besonders originell wird eine solche kleine Feier, wenn man dazu nicht in ein Restaurant einlädt, sondern sie zuhause vorbereitet.

Die Dekoration für das Valentinsdinner

Dem Anlass entsprechend darf es am Valentinstag ruhig etwas romantisch sein, ganz nach dem Motto „Herz ist Trumpf“. Rote Luftballons in Herzform kosten nicht viel und können so gleich in großer Stückzahl gekauft werden – wer Angst hat, beim Aufpusten zu sehr außer Atem zu geraten, besorgt sich besser eine Ballonpumpe. Herzgirlanden, die man quer durchs Zimmer spannt, sehen sehr niedlich aus und lassen sich ohne weiteres auch bei anderen Gelegenheiten, zum Beispiel zur Geburtstagsfeier, wieder verwenden.

Die Beleuchtung ist besonders wichtig, auf keinen Fall sollte sie zu hell sein, gedämpftes Licht schafft eine intimere Atmosphäre. Kerzen in Herzform sind natürlich besonders schön, aber auch eine Lichterkette aus lauter kleinen Herzen schafft eine stimmungsvolle Beleuchtung. Statt eines weißen oder karierten Tischtuchs kann es für diese besondere Gelegenheit ein Überwurf aus rotem oder weißen Organza sein, der über und über mit Herzen bedruckt ist. Natürlich dürfen auch ein paar langstielige rote Rosen auf dem Tisch nicht fehlen.

Das Essen für das Valentinsdinner

An diesem Abend sollten beide Partner ganz entspannt sein. Wenn derjenige, der das Valentinsdinner vorbereitet, beim besten Willen nicht kochen kann oder auch keine Zeit dafür hat, spricht überhaupt nichts dagegen, entweder bei einem gehobenen Party-Service etwas zu bestellen oder den Lieferservice eines guten Restaurants in Anspruch zu nehmen. Noch persönlicher ist es natürlich, wenn es etwas liebevoll selbst Gekochtes gibt.

Es sollten in jedem Fall mindestens drei Gänge sein und die Speisen etwas nicht Alltägliches. Eine gelungene Menüfolge könnte zum Beispiel Krabben-Cocktail, Rumpsteak mit Kartoffel-Gratin und Prinzessböhnchen und zum Abschluss eine Mousse au Chocolat umfassen. Auch die Getränke sollten zum Anlass passen: Als Aperitif ein Glas Champagner und zu den einzelnen Gängen jeweils passende Rot- und Weißweine sind perfekt. Übrigens kann man beim Dessert als besonderen Clou ein kleines Tischfeuerwerk entzünden, aus dem unzählige rote Rosenblätter herausgeschleudert werden.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *