Skip to main content

★ Balifahnen-Gartenfahnen

Sie ist bunt, wetterfest und perfekt als flippige Dekoration für den Garten: Die Balifahne.Ursprünglich aus Bali, wo sie auch „Umbul Umbul“ („Schwanz der Drachen“) genannt wird, findet man diese Gartenfahne heutzutage überall als dekorativer Akzent für das Grüne. Gerade für Immobilienbesitzer mit Kindern ist die Fahne durch ihre Beständigkeit und Vermittlung einer fröhlichen Atmosphäre ideal.Traditionell wurde sie aus einem gebogenem Bambusrohr hergestellt, das an heiligen Festen in Bali mit Bambusblättern geschmückt wurde undstand mit ihren in den Wind schwingenden Bögen als Symbol für die demütige Verbeugung, die mit immer größer werdenden Weisheit einhergeht.

Im asiatischen Raum findet man die Balifahne daher heutzutage überall als ein wichtiges rituelles Gestaltungselement, so zum Beispiel im Tempeln oder bei Ritualen, weswegen sie hierzulande auch als Gebetsfahne bekannt wurde. Die Fahne symbolisiert im Kultraum die Anwesenheit der Götter und soll gleichzeitig an diese erinnern.Während sie in Bali besonders bei Zeremonien und Festen eher einfarbig verbreitet ist, sind im europäischen Raum die bunten Versionen beliebter.




Jede Farbe hat hier eine besondere Bedeutung. Die wichtigsten sind unter anderen Weiß für die Reinheit, Rot für den Mut, Blau für den Ruhm, Grün für den Frieden, Schwarz für die Macht sowie Gelb für die Ewigkeit. Aber selbst ohne an die Kraft und die Bedeutung der Gartenfahne zu denken, ziert die Balifahne als farbenfroh wehende Dekoration viele europäische Gärten.

Die Längen bewegen sich hier zwischen 3  und 6 Metern Länge, benötigt wird allerdings noch ein Teleskop-Mast zur Befestigung. Abgesehen vom kostengünstigen Preis zeichnet sich die Gartenfahne ebenfalls durch ihre Leichtigkeit aus. Die Balifahne ist nicht sehr schwer und leicht auf- sowie abzumontieren und ist egal ob im Sommer oder im Winter durch den wetterbeständigen Stoff, aus dem sie besteht perfekt gewappnet gegen hohe Sonneneinstrahlung sowie starker Regen oder Schnee.