Skip to main content

Halloween: Gruseln ist erlaubt

Halloween, abgeleitet von dem Begriff All Hallows‘ Eve, ist nicht nur ein altes heidnisches Fest, bei dem ursprünglich die Hexen und Geister vertrieben werden sollten, die an diesem einen Tag im Jahr auf der Erde ihr Unwesen trieben, sondern gehört heute zu den festen Bräuchen der USA, wie Weihnachten und Thanksgiving. Schon seit einigen Jahren hat auch Deutschland das Halloween-Fieber gepackt und so spielt die gruselige Dekoration und Verkleidung am 31. Oktober auch hierzulande eine immer größere Rolle.

Gruselige Verkleidung ist Pflicht

Handschuhe: Skelett-Handschuhe - 1Bei der Verkleidung zu Halloween sind der düsteren Phantasie keine Grenzen gesetzt. Was auch immer für Schreck und Schauder sorgt, kann in den Kostümen aufgegriffen werden. Im Trend liegen natürlich sämtliche Charaktere und Wesen aus klassischen oder modernen Horror- und Gruselfilmen. Sei es der Furcht erregende Serienkiller, die Grauen erregende Mumie, die zum Leben erweckt wurde und nun ihr Unwesen treibt oder aber die absoluten Halloween-Klassiker: Zombie, Dämon, Gespenst und natürlich der Herr der Finsternis selbst.

Ziel ist es, möglichst Furcht einflößend auszusehen und es muss weder mit Kunstblut, noch mit allerhand anderen unappetitlichen Details gegeizt werden. Frauen, die auch auf einer Halloween-Party mit ihren Reizen spielen möchten, greifen gern auf knappe, aber gruselige Hexenkostüme zurück. Besonders witzig ist es, wenn die Party ein ganz bestimmtes Thema, zum Beispiel einen bestimmten Horrorfilm, aufgreift.

Die richtigen Accessoires für die perfekte Verkleidung

Mit Grusel erregenden Accessoires kann man die Halloween-Verkleidung abrunden und ein perfektes Gesamtkunstwerk kreieren. Waffen und andere Mordinstrumente, sowie die obligatorische Sense des Sensenmannes gehören selbstverständlich zum entsprechenden Outfit dazu. Für die Damen, die auf eine Handtasche nicht verzichten können, gibt es passende Grusel-Taschen, die optisch hervorragend zur Verkleidung passen. Wer ein Faible für Details hat, kann sein Kostüm nicht nur mit passendem Schmuck aufwerten, sondern sich auch mithilfe von Halloween-Schminke kreativ im Gesicht austoben, um seinem Horror-Charakter optisch so nahe wie möglich zu kommen.

Mit der passenden Dekoration steht und fällt die Halloween-Party

Morbid und schauderhaft ist die Devise bei der Auswahl der richtigen Dekoration. Alles, was man normalerweise nicht um sich haben möchte, wie Grabsteine oder ekelige Spinnen und Würmer, passen perfekt zu Halloween. Die Party-Location kann einem Tatort nachempfunden sein mit Umrissen von Leichen auf dem Boden und einer Menge Absperrband. Aber man kann die Gäste auch mit Girlanden und anderen makaberen Hängedekorationen in Grauen versetzen. Auch beim Essen kann nach Herzenslust schaurig dekoriert werden. Schleimiger, grüner Pudding und Spinnen auf dem Finger-Food sind hier nur der Anfang. Laden Sie Ihre Gäste am besten bereits mit schaurigen Einladungskarten zum gruseligsten aller Feste ein und bereiten Sie sie durch die schauderhaft gestaltete Einladung bereits optimal auf bevorstehende Gräueltaten vor.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *