Skip to main content

Der perfekte Kindergeburtstag

Kindergeburtstage gehören zu den liebsten Erinnerungen, die von Erwachsenen erzählt werden, wenn sie an ihre Kindheit zurückdenken. Diese Feste bleiben in der Erinnerung, weil sie mit viel liebevollem Aufwand und großer Begeisterung vorbereitet und durchgeführt wurden. An diesem einen Tag ist das Kind im Mittelpunkt allen Geschehens.

Eingebettet in einen festlichen und kindgerechten Rahmen, wird der Geburtstag für den Nachwuchs zum schönsten Tag des Jahres. Die Planung und Organisation ist stressfrei und mit Spaß zu gestalten, indem ein paar grundlegende Regeln und Tipps beachtet werden. Somit gelingt jeder Kindergeburtstag und die Party wird auch ein Stück wertvolle Erinnerung. Eine gute Vorbereitung und ein ausgefeiltes Spiele-Programm sorgen dafür, dass während der Geburtstagsfeier keine Langeweile aufkommt. 

 

Rechtzeitige Planung senkt den Stresslevel bei der Kindergeburtstagsparty, Papiergirlande

Rechtzeitige Planung senkt den Stresslevel bei der Kindergeburtstagsparty – pixabay.com©Public Domain Pictures, CC0 1.0

Die wichtigsten Sachen vorbereiten

Am besten wird mit der Planung zwei bis drei Monate vorher begonnen. Motto-Partys liegen nicht nur bei Erwachsenen im Trend, auch bei Kindergeburtstagen sind Verkleidungen und bestimmte Party-Mottos sehr im Kommen. Doch damit auch alle geladenen Gäste genug Zeit haben, sich vorzubereiten, ist mit dem Sammeln der Ideen für die Party mindestens acht Wochen vorher zu beginnen.

Auch die Location der Festivität sollte frühzeitig überlegt werden. Während viele Eltern die Unordnung, die viele Kinder zwangsläufig im Haus veranstalten werden, scheuen und auf einer externe Location für die Party zurückgreifen, schwören andere auf die Party zu Hause. Mittlerweile sind sogar ausgebildete Erzieherinnen, die sich mit einer Kindegeburtstags-Betreuung ein zweites finanzielles Standbein schaffen. Sie plädieren auch dafür, dass es sich zuhause doch am besten feiern lässt. Je nach Motto kann dennoch eine bestimmte Umgebung ein besonderes Highlight sein.

Im Drachenlabyrinth in Hamburg wird der Kindergeburtstag, der passenderweise mit einem Ritter- oder Drachenmotto gestaltet wurde, in einer mittelalterlichen Fantasiewelt veranstaltet. Frühzeitig ist außerdem die Anzahl der Gäste festzulegen. Als vertretbare Faustregel gilt: Das Geburtstagskind darf so viele Gäste einladen, wie es alt ist.

Clowns oder andere Animateure wollen zudem frühzeitig gebucht werden. Wenn eine derartige Betreuung gewünscht wird, empfiehlt sich eine rechtzeitige Kontaktaufnahme. Mit Hilfe zahlreicher Spieltipps und Dekorationsideen sowie farbenfrohen Einladungs-Musterkarten zu bestimmten und beliebten Mottos, wird die Party ein voller Erfolg. Viele nützliche Anregungen finden sich im Internet.

Mit dieser Seite kann der perfekte Kindergeburtstag geplant werden.

Der Geburtstagskuchen darf natürlich nicht fehlen. pixabay.com© EME CC0 1.0

Der Geburtstagskuchen darf natürlich nicht fehlen. pixabay.com© EME CC0 1.0

 

Einkaufszettel

Einladungen und Zubehör sind etwa drei Wochen vorher zu basteln oder zu erwerben, damit sie  werden können. So garantiert der Gastgeber, dass die Gäste und deren Eltern besser planen können. Passende Dekorations- oder Spielartikel sind ein wichtiger Teil bei jeder Kindergeburtstagsparty und wollen rechtzeitig besorgt werden. Gerade bei kleinen Kindern sind die traditionellen Luftballons besonders beliebt. Passend zum Motto der Feier können Eltern Luftballons bedrucken lassen mit bsw. HACH – entweder mit einem individuellen Bild oder einem Spruch – und über den Versandhandel bestellen. Auch das Catering ist entscheidend für das Gelingen einer Kindergeburtstagsparty. Kuchen, Getränke und Abendessen sollten rechtzeitig zusammengestellt, Rezepte herausgesucht und eine Einkaufsliste erstellt werden. Mitbringsel- Tüten als Abschiedsgeschenke sind gerade bei kleinen Kindern ein Muss. Sie werden an jedes Gastkind mit einem kleinen Geschenk beim Verlassen der Party übergeben. Auch das Geburtstagskind überlegt sich besser rechtzeitig, welche Wünsche es hat. Besonders einfach für die Gäste sind schließlich sogenannte Geschenkkisten, die in Spielwarenläden oder Buchhandlungen mit jenen Spielsachen aufgestellt werden, die das Geburtstagskind sich wünscht. Daraus können die Gäste dann ein Geschenk wählen. Zusätzlich zum Einkaufszettel sind ein paar Utensilien für die Party bereitzulegen. Dazu gehören: der Fotoapparat, eine Kamera zu Filmen (wenn vorhanden) und eine Notfallkiste für kleine Blessuren mit Pflaster und Sonnencreme, falls die Party im Sommer und draußen gefeiert wird.

 

Beliebte Party-Spiele 

Das Unterhaltungsprogramm für einen Kindergeburtstag ist frühzeitig festzulegen, um der Meute lauter und quirliger Kinder Herr zu werden. Besonders beliebte Spiele sind:

  • Piñata schlagen: Dahinter verbirgt sich das lateinamerikanische und spanische Äquivalent zur Tradition des Topschlagens. Diese kunterbunt gestalteten Figuren sind entweder im Handel zu erwerben oder avancieren – selbst gebastelt – zum Renner auf jedem Kindergeburtstag. Sie werden aus Pappmaché hergestellt und mit Süßigkeiten gefüllt. Eine Beispielanleitung gibt es hier. Die Kinder schlagen mit verbundenen Augen mit einem Besenstiel abwechselnd auf die Piñata ein, bis sie sich öffnet und der Inhalt herauspurzelt. Besonders schön wird das Spiel, wenn die Piñata frei an einem Balken oder – bei einer Gartenparty – an einem Baum hängt.

Kreative Eltern finden auch ausführliche Bastelanleitungen auf Video:

 

  • Wanderndes Wasser ist ein Spiel, welches besonders im Sommer gespielt wird. Die Kinder werden in einen Kreis gesetzt und reichen einen Eiswürfel weiter. Wer den geschmolzenen Rest erhält, scheidet aus. Sieger (und damit bester Wasserträger) wird, wer am Ende noch übrig ist.
  • Ein Klassiker ist auch die Schatzsuche. Eine gezeichnete Karte mit kleinen Spielanweisungen genügt und schon kann die Suche im Haus (oder draußen, bei größeren Kindern) losgehen. Am Ende warten eine Urkunde und eine Schatztruhe mit einem kleinen Schatz auf die Gewinnerpartei. Bei sehr vielen Gästen werden die Kinder in Teams mit klangvollen Namen eingeteilt.
  • Gespenstersuche: Ein Gast wird als Geist bestimmt und darf sich in einem dunklen Zimmer verstecken. Die anderen Kinder werden Gespensterjäger und machen sich mit Taschenlampen ausgerüstet auf die Suche. Wer nach 30 Sekunden nicht gefunden wird, hat gewonnen.

 

Das Party-Essen

 

Bunte, allseits beliebte Gerichte kommen bei allen Kindern gut an - pixabay.com©KoLa, CC0 1.0

Bunte, allseits beliebte Gerichte kommen bei allen Kindern gut an – pixabay.com©KoLa, CC0 1.0

 

Kinder essen bekanntlich nicht alles. Deswegen wird empfohlen, sich an möglichst farbenfrohe und einfache Rezepte zu halten, die auch allen Gästen garantiert schmecken werden.

Sowohl zum Kuchen als auch zum Abendessen werden besonders bunte und bekannte Speisen und Getränke von den Kleinen mit Begeisterung angenommen.

 

Eine Top Fünf der beliebtesten Kindergeburtstags-Gerichte:

  1. Pizza-Brötchen: Sie sind klein, schmackhaft und können im Bedarfsfall mit den Kindern gemeinsam belegt werden
  2. Würstchen im Schlafrock: Immer ein schneller und gern gesehener Snack
  3. Spaghetti mit Schinken-Sahne-Soße: Nudeln werden immer gern von Kindern angenommen und lassen sich schnell auch in großen Mengen kochen
  4. Pizza: Die einfachste Methode ist ein Pizzaservice, der auch große Partypizzen liefert. Sie können allerdings auch schnell im eigenen Ofen zubereitet werden
  5. Burger: Fast Food erfreut sich bei allen Kindern großer Beliebtheit

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *